• s72

  • Wohnwerk
  • s7

SapoCycle, eine Stiftung, die aus angebrochenen Seifen in Hotels lebensrettende Produkte macht

SapoCycle ist eine nicht gewinnorientierte Stiftung unter dem Dach der ‘Fondation des Fondateurs’. Ziel des Projekts ist es, benutzte Seifen aus Hotels einzusammeln, zu rezyklieren und diese Seife Kindern und Familien in Not zur Verfügung zu stellen und damit einen Beitrag zur Verbesserung der Hygiene zu leisten.

Die Aufbereitung der Seifen erfolgt durch ein soziales Integrationsprogramm. Zugleich regen wir Reisende und Verantwortliche der Hotelbranche dazu an, durch ihre Teilnahme am SapoCycle Projekt philanthropisch und umweltfreundlich aktiv zu sein.

Seifenblasen retten Leben

Händewaschen wirkt wie eine Selbst-Impfung.

Das Händewaschen mit Seife ist der effektivste Weg zur Verringerung der Kindersterblichkeit.

Es ist wirksamer als Impfungen, Medikamente oder isolierte Initiativen für sauberes Wasser. In der Realität kann Händewaschen die Sterblichkeitsrate um fast 50% verringern.

Jährlich sterben mehr als 1.5 Millionen Kinder unter 5 Jahren an den Folgen von Durchfallerkrankungen und akuten Infektionen der unteren Atemwege. Dies könnte durch einfaches Händewaschen verhindert werden.

SapoCycle – der Film (2’35”)